Militaria Fundforum

 

Zurück   Militaria Fundforum > Waffenforum > Sammlerwaffen erwerbsscheinpflichtig > Kurzwaffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2009, 19:54   #1
armandvis
MFF Experte für Deutsche Kurzwaffen ab 1871
 
Registriert seit: 11.01.2006
Beiträge: 1,775
Standard Buchbesprechung: Die Spreewerk P.38

Da ich mir nicht sicher bin, ob alle Besucher des Forums sich die Abteilung Fachliteratur anschauen, hier eine kurze Buchbesprechung des Buches:


Die Spreewerk P.38
Die Geschichte des Grottauer Werkes und seiner Kriegsproduktion

Von Jan Balcar, Format15 cm x 21 cm, Selbstverlag des Verfassers, Preis 29,80,- Euro

Das Buch des tschechischen Autors deckt auf 216 Seiten die bisher von vielen Geheimnissen umwobene Waffenherstellung der Spreewerk P.38 auf.
Da fast sämtliche schriftlichen Quellen des Grottauer Werkes nach wie vor in unzugänglichen russischen Archiven liegen, basieren alle Angaben in diesem Buch auf in jahrelanger Arbeit zusammengetragene und nachgewiesene Fakten, Archivmaterialien und hauptsächlich auf den Erinnerungen ehemaliger Angestellter des Werkes.
Letzteres macht dieses Buch so besonders wertvoll.
In 36 Kapiteln wird neben einer ausführlichen Beschreibung der Geschichte des Werkes, der Entwicklung der Walther P.38 mit Patenten und Gebrauchsmustern, umfassend auf die Spreewerkproduktion eingegangen.
Es werden alle Varianten der Spreewerk P.38 mit ihren Stempelungen und Besonderheiten genau analysiert und eindeutig zeitlich zugeordnet, wobei der Mythos um die unterschiedlichen Werkscodes auf den Waffen endgültig und beeindruckend geklärt wird. Hier hat der Autor fundamentale Arbeit geleistet.

Der Leser wird in bemerkenswerten Kapiteln über alle Magazintypen und ihre Zuordnung sowie über die Materialkunde der Griffschalenkunststoffe, ihre Produktion und Herstellercodes genauestens informiert.
Ergänzt wird dieses Buch u.a. mit einem längeren Abriss über weitere Produkte des Spreewerks, wie das Volksgewehr VG 2.
Abgerundet wird das Werk mit vielen Farbfotos von Exponaten, Werksausweisen, Werkskorrespondenz und Detailzeichnungen.
Das Buch von Jan Balcar ist eine gelungene und umfassende Darstellung der Geschichte der
Spreewerk P.38, die nicht nur den Sammler dieser Waffen begeistern kann.


armandvis

Geändert von armandvis (12.03.2009 um 08:13 Uhr)
armandvis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2009, 23:53   #2
RamJet
 
Benutzerbild von RamJet
 
Registriert seit: 17.06.2006
Beiträge: 474
Standard

Danke! Sehr gute Idee mit der Buchbesprechung.
RamJet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 08:47   #3
pakman
 
Benutzerbild von pakman
 
Registriert seit: 26.03.2003
Beiträge: 505
Standard

Herzlichen Dank für die Buchvorstellung!

Wo kann man denn das Buch bestellen?
pakman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 16:37   #4
armandvis
MFF Experte für Deutsche Kurzwaffen ab 1871
 
Registriert seit: 11.01.2006
Beiträge: 1,775
Standard

Schau mal unter Datenbank , Fachliteratur-Thread nach! Da hat der Autor auch die Titel der 36 Kapitel veröffentlicht.

armandvis
armandvis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.